15. Juni 2016

Schlager und Blasmusik

„Roy Hammer und die Pralinées“ sorgen am Kerbesamstag für Stimmung

Die Verantwortlichen der Sossenheimer Kerb trafen sich, um alle Details rund um die Kerb zu besprechen. Klar ist nun, dass „Roy Hammer und die Pralinées“ am Samstag, 1. Oktober, das Festzelt einheizen werden. Foto: Krüger

Am Wochenende 1. und 2. Oktober findet die Sossenheim Kerb statt. In der Besprechung der Verantwortlichen am vergangenen Freitag wurde bestätigt, dass „Roy Hammer und die Pralinées“ am Samstag, 1. Oktober, auftreten werden.

Der Frankfurter Schlager- und Oldie-Star Roy Hammer begeistert mit seiner bunt schillernden Band und seiner „Auf-den-Bänken-steh-mitsing-Kult-Party“ seit je her Altersgruppen von 7 bis 77. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 11 Euro und 14 Euro an der Abendkasse.
Der Kerbe-Sonntag beginnt um 9.15 Uhr mit einem gemeinsamen Kirchweihgottesdienst in der katholischen Kirche. Nach dem Gottesdienst geht es in einem kleinen Festzug mit Blasmusik und Fahnenträgern zum „Kerbefrühschoppen“ ins Festzelt auf dem Kerbeplatz. Wie im vergangenen Jahr führt der Zug durch den alten Ortskern zum Kerbeplatz.
Dem Festzelt werden „Die Bibergauer“ aus Schwarzach mit ihrer zünftigen Musik einheizen. Der Eintritt ist frei. Die teilnehmenden Vereine versorgen die Besucher mit Kaffee, Kuchen, Speis und Trank. Die Schausteller sorgen mit ihren Buden und Fahrgeschäften für die Abrundung der Sossenheimer Kerb.
Es wurde noch einmal besprochen, wann der Aufbau und die Bestuhlung des Festzeltes erfolgen und welcher Verein für welchen Service oder für welche Spiele zuständig ist. Auch die Preise für Speisen und Getränke wurden abgestimmt. Der Vorsitzende des Vereinsrings, Jochen Lüdicke, betonte nochmals: „Wir veranstalten die Kerb, um den Sossenheimer Bürgern etwas zu bieten und nicht um einen Gewinn zu erzielen.“ Dem wurde einstimmig zugestimmt. mk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.